Der Kuss des Raben

978-3-401-60009-3.jpg

Infos zum Buch:

Heute will ich euch einen wirklich tollen Roman vorstellen. Das Buch heißt „Kuss des Raben“ und wurde von „Antje Babendererde“ geschrieben. Es besitzt insgesamt 496 Seiten, die in einem Hardcover gebunden sind. Erschienen ist das Buch am 02.03.2016 unter dem Arena Verlag. Die Altersempfehlung liegt bei 14 bis 17 Jahren. Erhältlich ist das Buch als gebundene Ausgabe (17,99€), eBook (11,99€) und Hörbuch (18,99€). Die ISBN lautet: 978-3-401-60009-3.

 

 

Inhalt des Buches:

Mila, eine Gastschülerin aus Tschechen, möchte in Deutschland ihr Abi machen. Sie lebt bei einer Gastmutter und lernt sehr viel und fleißig. Bis hier hin also alles ganz normal. Doch das ist alles nur Schein, denn  Mila ist aus Tschechen geflohen und trägt ein sehr belastendes Geheimnis mit sich herum. Jeden Tag hat sie Angst, dass die Vergangenheit sie einholt. Sie sieht das Abi in Deutschland als ihre einzige Chance an alles hinter sich zu lassen. Doch dann ist da dieser süße Junge. Tristan. Er ist sehr beliebt in der Schule und er will ausgerechnet sie zur Freundin. Für Mila geht ein Traum in Erfüllung. Doch kaum sind sie zusammen geht alles den Bach runter. Die Schatten der Vergangenheit liegen über Moorstein und Mila und Tristan werden von ihnen eingeholt. Alles beginnt als ein mysteriöser Lucas in die Kleinstadt kommt und in das Haus der Rabenfrau einzieht. Eine Katastrophe beginnt die nächste zu jagen und Tristan verhält sich auch auf einmal merkwürdig, denn er scheint Lucas zu kennen und er hasst ihn.

Charaktere:

Mila:

Mila ist eine Tschechische Gastschülerin, die einmal Ärztin werden möchte. Sie hat ein großes Geheimnis, das sie immer verfolgt. Genauso wie die Angst als die ganze Wahrheit ans Licht kommt, deshalb verstellt sie sich vor den anderen und zeigt nicht ihr wahres Ich. Sie liebt Tristan wirklich abgöttisch und diese Liebe macht sie blind. Man kann es auch leichtgläubig oder etwas naiv nennen. Sie hinterfragt zu wenig und vertraut manchen Menschen blind. Aber ansonsten ist sie ein sehr nettes, einfühlsames, hilfsbereites und mitfühlendes Mädchen, das man einfach ins Herz schließt.

Tristan:

Tristan ist ein komplizierter Charakter. Es verbirgt sich mehr hinter ihm als es am Anfang scheint. Er kann sehr schnell ausrasten und wird auch schnell mal eifersüchtig. Er will immer im Mittelpunkt stehen und neigt deshalb auch öfters dazu Stress zu machen. Seine Eltern sind sehr Reich, doch er versteht sich nicht mit ihnen, das sie andere Zukunftsvorstellungen für ihn haben als er selbst. Lucas hasst er schon vom ersten Moment an als sie sich wieder begegnen.

Lucas:

Lucas Vergangenheit ist sehr düster. Er wird ständig von ihr eingeholt. Manchmal scheint es so als ob er vom Pech verfolgt wird. Eine Zeit lang saß er im Gefängnis und ist nun wieder draußen. Lucas kann zwar nicht kochen, jedoch ist er handwerklich begabt. Er wird von Lost Places angezogen. Für ihn haben sie etwas Fesselndes an sich. Seine Mutter ist schon früh gestorben und nach ihrem Tod hatte er niemanden mehr. Sein einziger Freund ist Munin, ein Rabe. Doch als er Mila begegnet verliebt er sich in sie und will sie beschützen, denn er erkennt die Wahrheit vor allen anderen.

Buchaufbau/ Schreibstiel:

Das Buch hat sehr dicke Seiten und die Schrift ist mittelgroß. Die Kapitel sind ziemlich lang. Es wird aus der Sicht von drei Personen geschrieben. Lucas, Mila und Tristan. Bei jedem Kapitelanfang steht ein Datum. Das Buch wird aus der Sicht eines Erzählers geschrieben.

Meinung:

Das Cover des Buches sieht zwar schön aus, hatte mich aber nicht im ersten Moment angesprochen. Ich hab das Buch eher wegen dem Klappentext gekauft. Trotzdem finde ich das Cover passend gestaltet. Obwohl ich persönlich düstere Farben ausgewählt hätte, da das Buch oftmals ziemlich düster ist. Für mich ist es etwas ungewöhnlich, dass das Buch mit einem Dialog startet. Dennoch finde ich es gut. Generell wirft das Buch erst mal viele Fragen auf.  Was verbirgt Mila, wer ist der Rabe, was ist passiert…..

Die Zwischenkapitel mit der Reha finde ich sehr interessant. Sie decken immer mehr auf, gleichzeitig verraten sie aber fast nichts. Allerdings werfen sie auch immer mehr Fragen auf.

Am Anfang fällt es auch etwas schwer sich in die Geschichte rein zu lesen, aber das legt sich schnell wieder.

Was ich persönlich auch sehr mag ist, dass in dem Buch ein paar Legenden auftauchen. Besonders die von Munin und Hougin mag ich, da ich diese schon aus meinem lieblingsbuch kenne.

Ich muss sagen, dass dieses Buch mich wirklich gefesselt hat und mir sehr ans Herz gegangen ist. Es gab so viele ergreifende stellen, wo ich wirklich mit gefiebert und mit gehofft habe.Das Buch wird im Laufe der Zeit immer krasser.

Was mich allerdings sehr überrascht hat, ist dass das Buch eine sehr drastische Wendung annimmt, mit der man als Leser erst überhaupt nicht rechnet. Alles wird in dem Buch nochmal herum gedreht und der Leser bekommt von vielen nochmal ein ganz anderes Bild, das hatte ich so bis jetzt bei noch keinem Buch gehabt.

Eine Frage finde ich bleibt am Ende offen, aber das ist weniger schlimm.

Bei diesem Buch ging mir sehr viel durch den Kopf, ich hatte mir noch nie so viele Notizen gemacht.

Bewertung:

Ich gebe diesem wundervollen Buch 10 von 10 Federn, die es sich wahrlich verdient hat.

 

Hier geht´s zum Buchkauf

Zurück zur Übersicht

Startseite

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s